Press release: Christie´s and the family of Fritz Grünbaum agree to the sale of two important works by Egon Schiele

German Version below

CHRISTIE’S AND THE FAMILY OF FRITZ GRÜNBAUM AGREE TO THE SALE OF TWO IMPORTANT WORKS BY EGON SCHIELE

Christie’s is honored to announce that the family and heirs of the renowned performer, composer, and art collector Fritz Grünbaum have entrusted Christie’s with the sale of two important works on paper by Egon Schiele, which will be included in Christie’s Evening sale of 20th Century Art in New York this November. These two exceptional watercolors were part of the collection numbering in the hundreds of works that Fritz Grünbaum – said to be the inspiration for Joel Grey’s character in the Broadway musical Cabaret – assembled in Vienna in the first decades of the last century. The collection was lost when the Nazis invaded Austria in the late 1930s, and both Mr. Grünbaum and his wife were sent to concentration camps where they perished. Christie’s and the Grünbaum family hope this sale will offer an opportunity to celebrate the life, art, and genius of Fritz Grünbaum.
Richard Aronowitz, Christie’s Global Head of Restitution, said: “It has been a privilege to work with the Grünbaum heirs and I want to thank them for giving us the opportunity to offer these extraordinary Egon Schiele drawings. We look forward to sharing these works with the world, and to introducing a new generation to Fritz Grünbaum, a renowned performer who was also a renowned collector.”
Raymond J. Dowd, Esq., who is representing the Grünbaum heirs, said: “I want to thank Christie’s for the expertise, professionalism, and personal care they have shown throughout this process. I am confident that we have placed the legacy of Fritz Grünbaum and the trust of his family in the best hands in the business.”
Christie’s has the largest and most experienced Restitution team of any international auction house, underscoring our responsibility to this field. Located in New York, London, Berlin, and Vienna, our researchers have a century of combined years of experience. We have made Nazi-era provenance research a hallmark of our expertise.


CHRISTIE’S UND DIE FAMILIE VON FRITZ GRÜNBAUM VEREINBAREN DEN VERKAUF VON ZWEI WICHTIGEN WERKEN VON EGON SCHIELE

Christie’s freut sich, bekannt geben zu können, dass die Familie und die Erben des berühmten Künstlers, Komponisten und Kunstsammlers Fritz Grünbaum Christie’s mit dem Verkauf von zwei bedeutenden Papierarbeiten von Egon Schiele beauftragt haben, die in der Christie’s Evening Sale of 20th Century Art in New York diesen November angeboten werden. Diese beiden außergewöhnlichen Aquarelle gehörten zu der Hunderte von Werken umfassenden Sammlung, die Fritz Grünbaum – der als Inspiration für die Figur des Joel Grey im Broadway-Musical Cabaret gilt – in den ersten Jahrzehnten des letzten Jahrhunderts in Wien zusammengetragen hatte. Die Sammlung ging verloren, als die Nazis in den späten 1930er Jahren in Österreich einmarschierten, und sowohl Herr Grünbaum als auch seine Frau wurden in Konzentrationslager geschickt, wo sie umkamen. Christie’s und die Familie Grünbaum hoffen, dass dieser Verkauf eine Gelegenheit bietet, das Leben, die Kunst und das Genie von Fritz Grünbaum zu feiern.
Richard Aronowitz, Christie’s Global Head of Restitution, sagte: “Es war ein Privileg, mit den Grünbaum-Erben zusammenzuarbeiten, und ich möchte ihnen dafür danken, dass sie uns die Möglichkeit gegeben haben, diese außergewöhnlichen Egon Schiele-Zeichnungen anzubieten. Wir freuen uns darauf, diese Werke mit der Welt zu teilen und eine neue Generation mit Fritz Grünbaum bekannt zu machen, einem berühmten Künstler, der auch ein renommierter Sammler war.”
Raymond J. Dowd, Esq., der die Grünbaum-Erben vertritt, sagte: “Ich möchte Christie’s für das Fachwissen, die Professionalität und die persönliche Betreuung danken, die sie während dieses Prozesses gezeigt haben. Ich bin zuversichtlich, dass wir das Erbe von Fritz Grünbaum und das Vertrauen seiner Familie in die besten Hände der Branche gelegt haben.”
Christie’s verfügt über das größte und erfahrenste Restitutions-Team aller internationalen Auktionshäuser, was unsere Verantwortung in diesem Bereich unterstreicht. Unsere Forscher in New York, London, Berlin und Wien verfügen zusammen über ein Jahrhundert an Erfahrung. Wir haben die Provenienzforschung in der Nazizeit zu einem Markenzeichen unserer Expertise gemacht.

Leave a Reply

Your email address will not be published.